GMVD: GOLF MANAGEMENT VERBAND DEUTSCHLAND e.V.

 
GMVD: GOLF MANAGEMENT VERBAND DEUTSCHLAND e.V.
 

GOLF MANAGEMENT VERBAND DEUTSCHLAND e.V.


Der Berufsverband für die im Golfmanagement hauptamtlich tätigen Golfmanager, Clubmanager und Clubsekretäre.

Der Verband fördert die Interessen seiner ordentlichen Mitglieder, d. h. der im Golfmanagement hauptamtlich Tätigen.

Die GMVD Geschichte

Die deutsche Golfsport-Szene war bis in die späten 80er-Jahre nahezu ausschließlich von klassisch-vereinsgeprägten Golfclubs bestimmt. Ehrenamtliche Clubvorstände regelten die sportlichen und betrieblichen Abläufe.



Die rasante Entwicklung des Golfsports in Deutschland ab Anfang der 90er-Jahre brachte zunehmend kommerzielle Bau- und/oder Betriebsgesellschaften oder Investoren auf den Plan, parallele Club-Neugründungen und neue Club-Vorstände waren nur noch für die sportlichen Belange im Rahmen der Organisation des Deutschen Golfverbandes zuständig.



Betriebs- oder Betreibergesellschaften, in welcher Gesellschaftsform auch immer, sind dem Fiskus gegenüber zum Nachweis ihrer Gewinnabsicht verpflichtet. Verschärfter Wettbewerb, der Zwang zu professioneller Betriebsführung und zum konstruktiven Miteinander von Club und Betreiber riefen förmlich nach einem neuen Berufsbild, nach hochqualifizierten Fachleuten, die sich als Führungskräfte in diesem neuen, stetig wachsenden und komplexen Umfeld behaupten sollten.



Im Bewusstsein vorhandener Defizite haben weitsichtige Gründungsväter am 19. Oktober 1994 in Bonn den Golf Management Verband Deutschland e.V. gegründet. Damit wurde nicht nur eine große Lücke bei den Berufsverbänden im deutschen Golfsport geschlossen, sondern auch der Grundstein gelegt für ein neues Berufsbild samt qualifizierter fachlicher Ausbildung.



Der Verband ist seit seiner Gründung stetig gewachsen, hat seinen Sitz nun in München und es gehören ihm derzeit knapp 500 ordentliche und ausserordentliche Mitglieder an.



Die Ziele des GMVD


Der GOLF MANAGEMENT VERBAND DEUTSCHLAND e.V. ist der eigenständige Berufsverband für alle im Golfmanagement tätigen Personen. Er wurde am 19. Oktober 1994 in Bonn gegründet und schloss damit eine wichtige Lücke bei den Berufsverbänden im deutschen Golfsport.



Zunehmender Wettbewerb, die Forderung nach umfassendem Service und professioneller Führung der Golfbetriebe nach wirtschaftlichen Aspekten erfordern qualifizierte Mitarbeiter. Immer lauter wird der Ruf nach fachlich gut ausgebildeten Mitarbeitern auf den Golfanlagen.



Der GOLF MANAGEMENT VERBAND DEUTSCHLAND e.V. stellt sich dieser Aufgabe. Der Verband fördert die Interessen seiner ordentlichen Mitglieder, d.h. der im Golfmanagement hauptamtlich Tätigen. Seine Aufgaben dabei sind die Interessenvertretung der Mitglieder in der Bundesrepublik und im Ausland sowie die Pflege internationaler Beziehungen, die Schaffung und Fortschreibung eines einheitlichen Berufsbildes, das Angebot eines qualifizierten, staatlich anerkannten Ausbildungsgangs und die Planung, Vorbereitung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen.



Darüber hinaus ist der Verband bei Messen und wichtigen Golfveranstaltungen präsent und arbeitet in gemeinsamen Gremien mit anderen Verbänden und Organisationen zusammen.



Mit Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und dem regelmäßig erscheinenden Fachorgan »golfmanager« für alle Mitglieder sorgt der Verband für Kommunikation, Information und eine angemessene Selbstdarstellung vergleichbar den anderen Berufsverbänden, wie PGA of Germany und GVD.

 
URL: http://www.gmvd.de
 
 
 
zurück