UDJ: Union Deutscher Jazzmusiker e.V.

 
UDJ: Union Deutscher Jazzmusiker e.V.
 

Seit mehr als 30 Jahren versteht sich die Union Deutscher Jazzmusiker e.V. (UDJ) als Sprachrohr der Jazzmusiker in Deutschland. Im Jahre 1973 wurde sie von renommierten Persönlichkeiten der deutschen Jazzszene ins Leben gerufen. Seinerzeit wurde der Jazz in der deutschen Kulturlandschaft sehr stiefkindlich behandelt. Das Ziel der UDJ war, ihn in das Bewußtsein der Kulturbeauftragten und -interessierten zu bringen. Seit damals hat sich für den Jazz viel getan.



Im Jahre 1996 öffnete sich die UDJ durch eine Satzungsreform Musikerinitiativen, Landesarbeitsgemeinschaften, Bands und anderen Institutionen. Seit dem Umzug ins "Haus der Kultur" in Bonn hat die UDJ ihren Sitz in der Schaltzentrale der Kulturpolitik. Gemeinsam mit der -Deutschen Jazz Föderation (DJF), dem Bundesverband der Jazzveranstalter, dem Jazzinstitut Darmstadt und anderen bildet die UDJ in der Bundeskonferenz Jazz die integrative Anlaufstelle und Kommunikationszentrale des Jazz in der Bundesrepublik Deutschland.



Die Aufgaben und Ziele der UDJ heute sind vielfältig. Sie eröffnet unter anderem dem Jazz politische und finanzielle Fördermöglichkeiten und verschafft dem "Jazz made in Germany" den angemessenen gesellschaftlichen Stellenwert als Bestandteil der deutschen und europäischen Kulturvielfalt. Sie vertritt die Interessen der Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker gegenüber gesetzgeberischen, politischen und kulturfördernden Instanzen insbesondere durch die Zusammenarbeit mit den Landesarbeitsgemeinschaften, Musikerinitiativen, nationalen und internationalen Jazzorganisationen und jazznahen Institutionen und Verbänden.



In nationalen und internationalen Gremien und Organisationen wie dem Deutschen Musikrat, der Künstlersozialkasse, der Europäischen und Internationalen Jazzföderation, um nur einige zu nennen, setzt sich die UDJ für die Belange der deutschen Jazzszene ein.



Ihren Mitgliedern stellt sie ein umfangreiches Informationsangebot zur Verfügung. So gibt es Musterverträge, Informationen zu GEMA und KSK, Literaturempfehlungen und vieles mehr. Auf der eigenen Homepage im Internet stehen Informationen auch online zur Verfügung

In der GEMA hat die UDJ erfolgreich eine Verbesserung der Abrechnungsmodalitäten für Jazz und improvisierte Musik erreicht und arbeitet weiter daran.



Neben der Mitwirkung in Jurys für bedeutende Jazzpreise und Jazzförderprogramme initiierte und verleiht die UDJ alle zwei Jahre den von der GEMA - Stiftung mit 13.000 Euro dotierten Albert Mangelsdorff - Preis (Deutscher Jazzpreis).



Kulturpolitische Akzente konnten durch mittlerweile 21 Deutsche Jazzforen gesetzt werden. Das Deutsche Jazzforum wird von der UDJ jeweils mit einem kommunalen Partner in einem anderen Zentrum des Jazz in der Bundesrepublik veranstaltet.

 
URL: http://www.udj.de
 
 
 
zurück