Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen e.V. (BDG)

 
Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen e.V. (BDG)
 

Der Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen - BDG - wurde am 16. April 1988 in Detmold gegründet.

Der BUNDESVERBAND DEUTSCHER GESANGSPÄDAGOGEN ist eine Vereinigung von Professoren und Dozenten aus dem Bereich der Musikhochschulen, Musikakademien, Konservatorien und Musikschulen, sowie Lehrern aus der privaten Gesangspädagogik in Deutschland.

Dem Ehrenkomitee des BDG gehören an:

Kammersängerin Helen Donath

Kammersänger Prof. Dr. Dietrich Fischer-Dieskau

Kammersänger Hans Hotter (†)

Kammersängerin Prof. Erika Köth (†)

Kammersänger Prof. Hermann Prey (†)

Kammersängerin Prof. Dr. Elisabeth Schwarzkopf (†)



Der Verband ist Mitglied der EVTA und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Über die Förderung der Pädagogik des Gesangs hinaus verfolgt der Verband in besonderer Weise Ziele nationalen und internationalen fachlichen Austausches, interdisziplinärer Zusammenarbeit und der allgemeinen Förderung des Gesangs sowie der spezifischen Förderung der jungen Gesangsbegabungen.

Neben den schon seit längerer Zeit bestehenden Vereinigungen musikalischer Fachpädagogik in Deutschland ( u.a. den Sektionen der EPTA und ESTA, den Verbänden der Pädagogik für Klavier und Streichinstrumente ) erwiest sich die Notwendigkeit der Zusammenarbeit und des fachübergreifenden Austausches auf dem Gebiet der Gesangspädagogik in ganz besonderer Weise.

Wie in den Ländern, in denen Verbände der Gesangspädagogen bereits seit längerer Zeit bestehen ( in Großbritannien, Frankreich, Schweden, den Niederlanden und den USA ), erfolgt dieser Austausch bei Kongressen, Fachtagungen und Kursen sowie in Fachveröffentlichungen und Dokumentation.

 
URL: http://www.gesangspaedagogik.de
 
 
 
zurück