Deutsche Kinderhilfe e.V.

 
Deutsche Kinderhilfe e.V.
 

Die Deutsche Kinderhilfe ist die nationale Kinderhilfsorganisation, die bundesweit ohne staatliche Gelder Hilfsprojekte fördert und als unabhängige Lobby für Kinder Stellung bezieht sowie Gesetzgebungsverfahren begleitet.

Der eingetragene Verein wurde von engagierten Familienvätern und Unternehmern aus Ostwestfalen mit erheblichem Mitteleinsatz gegründet. Nach Analyse der am Markt bestehenden Kinderhilfsorganisationen war es ihr Anliegen, eine Non-Profit-Organisation zu schaffen, die sich effizient für das Anliegen kranker und benachteiligter Kinder in Deutschland einsetzt.

Ansatz der Deutschen Kinderhilfe war es zunächst, bestehende Einrichtungen, Organisationen und ehrenamtliches Engagement zu unterstützen und nur dort selbst aktiv zu werden, wo es noch keine Hilfe gibt. Damit sparen wir Verwaltungskosten und bündeln das vorhandene Know-How optimal. Wir suchen für einzelne Projekte gezielt Sponsoren und machen die Aktivitäten kleiner Vereine und Organisationen in der Öffentlichkeit bekannt.

Mittlerweile liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit in der Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit. Denn bei aller Wichtigkeit von Projektarbeit schaffen wir den Wandel zu einer kinderfreundlichen Gesellschaft nur durch einen Mentalitätswechsel in diesem Land. Dies erfordert in erster Linie die Information der Bevölkerung. Vielen Menschen sind die teilweise als skandalös zu bezeichnenden Umstände nicht bekannt. Nur wenn der Druck aus der Bevölkerung wächst, haben wir eine Chance im Kinderschutz das zu erreichen, was Greenpeace im Umweltschutz geschafft hat.

Gemeinsam mit dem Sachverständigenrat der Organisation entscheidet der Vorstand über die Vergabe von Mitteln. So ist gewährleistet, dass nur therapeutisch sinnvolle Hilfe geleistet wird.

Wir sind als Bundesverband organisiert. Die vier hauptamtlichen Mitarbeiter des Hauptstadtbüros koordinieren die Arbeit der Landesverbände, führen die gesamte Öffentlichkeitsarbeit durch und entwickeln die Lobbyarbeit des Verbandes. Da wir ohne staatliche Zuschüsse arbeiten, liegt ein weiterer Schwerpunkt im Bereich Fundraising. Der Verein hat sich für schlanke Strukturen entschieden. Außer den Landesverbandsvorsitzenden hat der Verein nur die gesetzlich vorgeschriebene Mindestmitgliederzahl. Das vermeidet aufwendige und lähmende Verbandsstrukturen und Grabenkämpfe. Wir wollen für Kinder arbeiten und uns nicht mit uns selbst beschäftigen!


Die Deutsche Kinderhilfe und ihre Landesverbände haben inzwischen 25.000 Förderer sowie Spender und Sponsoren insbesondere aus Industrie und Wirtschaft.

Bundesweit wird durch unseren Landesverband NRW die Öffentlichkeit an Informationsständen über die Situation kranker und benachteiligter Kinder in Deutschland aufgeklärt. Der Landesverband arbeitet bundesweit und wirtschaftlich. Wie der ADAC sammelt der Verein keine Spenden, er finanziert aus seinen Mitgliedsbeiträgen die professionelle Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit. Hier werden wechselnd aktuelle Themen vorgestellt und mittels gezielter Fragebogenaktionen, beispielsweise zum Thema Kindesmisshandlung, die Bevölkerung informiert. Die vereinseigene DKD Service GmbH vertreibt für die Förderer des Landesverbandes das Servicepaket „MyFam“. (Siehe www.my-fam.de). Es handelt sich dabei um ein attraktives Dienstleistungspaket rund um die Familie, so erhalten unsere Förderer 5 % Rabatt bei allen Reiseveranstaltern. Durch „MyFam“ erhöhen wir die Attraktivität einer Förderung. Da es sich um eine vereinseigene GmbH handelt, fließen etwaige Gewinne der Vereinsarbeit zu. Die Jahresgebühr beträgt 84 Euro, darin enthalten ist eine Spende von 12 Euro für die Deutsche Kinderhilfe.

 
URL: http://www.kinderhilfe.de
 
 
 
zurück