Bundesverband der Gipsindustrie e.V.

 
Bundesverband der Gipsindustrie e.V.
 

Im Bundesverband der Gipsindustrie e.V., Darmstadt, haben sich die deutschen Gips und Erzeugnisse aus Gips herstellenden Unternehmen zusammengeschlossen.

Der Bundesverband der Gipsindustrie ist Mitglied in folgenden Organisationen der europäischen Gips- und Baustoffindustrien:

Der Bundesverband Baustoffe - Steine und Erden e.V., Berlin, umschließt die Verbände der deutschen Baustoffindustrien.

Der Bundesverband Baustoffe - Steine und Erden wiederum ist Mitglied im Bundesverband der deutschen Industrie e.V., Berlin.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Stuttgart, erarbeitet Wege und Lösungen zur Förderung des nachhaltigen Bauens.

Die Verbände der europäischen Gipsindustrien haben sich in EUROGYPSUM a.i.s.b.l., Brüssel, zusammengeschlossen;
EUROGYPSUM ist Mitglied der IMA-Europe a.i.s.b.l. (Industrial Minerals Association - Europe), ebenfalls mit Sitz in Brüssel.

Die im Harz und in dessen Nähe angesiedelten Gipsunternehmen haben unter dem Dach des Fördervereins Nachhaltiger Wirtschaft (FNW) e.V., Hannover, die Arbeitsgemeinschaft Harzer Gipsunternehmen (AHG) gebildet.

Die Organisationen unterhalten keinen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb. Ihr Zweck ist es, die Belange der Gips und Erzeugnisse aus Gips herstellenden Industrien zu fördern und zu vertreten. In Erfüllung dieses Zweckes nehmen sie wirtschaftspolitische, wissenschaftliche und technische Aufgaben wahr.

 
URL: http://www.gips.de
 
 
 
zurück