BLL: Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V.

 
BLL: Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V.
 

Der BLL - Engagement in Sachen Lebensmittel

Sicher, gesund, abwechslungsreich, schmackhaft und zu akzeptablen Preisen - die Erwartungen, die von rund 400 Millionen europäischen Verbrauchern an das heutige Lebensmittelangebot gestellt werden, sind vielfältig und hoch. Entsprechend anspruchsvoll sind auch die Anforderungen an die Lebensmittelwirtschaft: Sie muss mit den ständig wachsenden gesetzlichen Vorgaben Schritt halten, neueste Forschungsergebnisse berücksichtigen, Verbrauchertrends frühzeitig erkennen, im harten europäischen und globalen Wettbewerb bestehen - und somit ihrer Verantwortung für fast drei Millionen Beschäftigte in Deutschland nachkommen. Um das zu leisten, braucht sie kompetente Unterstützung.

Im Wechselspiel von Wissenschaft, Recht, Politik und Wirtschaft ist der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) für das umfassende Themenfeld Lebensmittel der richtige Ansprechpartner. Als Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft erfüllt er vier zentrale Aufgaben:

Informationsmittler für seine Mitglieder
Meinungsbildner innerhalb der deutschen Lebensmittelwirtschaft
Interessenvertreter der deutschen Lebensmittelwirtschaft im In- und Ausland
Sprecher für die Lebensmittelwirtschaft in der Öffentlichkeit

Sein Aufgabengebiet umfasst die Entwicklung des europäischen, deutschen und internationalen Lebensmittelrechts sowie die aktive Begleitung der einschlägigen naturwissenschaftlichen Disziplinen. Hinter den abstrakten Begriffen »Lebensmittelrecht« und »Lebensmittelkunde« verbirgt sich eine Vielzahl von Themenfeldern, mit denen sich der BLL in seiner Arbeit beschäftigt. Lebensmittelhygiene, Kennzeichnung, nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben, Zusatzstoffe, Gentechnik, Qualitätssicherung, Nahrungsergänzungsmittel oder Öko-Lebensmittel sind nur ein kleiner Auszug aus dem Spektrum.

Darüber hinaus ist der BLL Dialogpartner von Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Verbraucherorganisationen und Medien.

Um auf dem jeweils neuesten Stand der Entwicklung zu sein, verfügt der BLL über zahlreiche Informationskanäle auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene und steht in ständigem aktiven Austausch mit der Politik, mit Behörden, wissenschaftlichen Instituten, Unternehmen und Verbänden. Außerdem steht ein wissenschaftlicher Beirat dem BLL als beratendes Gremium zur Seite.

 
URL: http://www.bll.de
 
 
 
zurück