BDY: Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.

 
BDY: Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.
 

Der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Yogalehrerinnen und Yogalehrer auf ideeller Grundlage.

Die im Berufsverband vereinten Lehrerinnen und Lehrer, Freunde und Förderer des Yoga sowie die Ehrenmitglieder fühlen sich verpflichtet, den Menschen zu dienen. Sie sind den großen Traditionen der in Indien entwickelten Weisheits- und Lebenslehre des Yoga verbunden und erkennen die Notwendigkeit, diesen ganzheitlichen Übungsweg für den abendländischen Menschen gangbar zu machen.

Die Mitglieder des BDY vertreten die unterschiedlichsten Yoga-Richtungen und Übungsstile. Gemeinsame Basis bilden jedoch die ethischen Werteund grundlegenden Erkenntnisse über den Menschen, wie sie in den Yoga-Sutras des Patanjali, dem klassischen Grundlagen-Text des Yoga, dargelegt sind. Die im Verband zusammengeschlossenen Yogalehrerinnen und Yogalehrer achten und respektieren die innere Freiheit eines jeden Übenden und bieten Hilfen bei der individuellen Wegfindung an.

Der BDY enthält sich jeder über den Verbandszweck hinausgehenden politischen und wirtschaftlichen Tätigkeit. Die Mitgliedschaft ist unabhängig von konfessioneller Zugehörigkeit. Die Arbeit der Mitglieder dient dem Gemeinwohl und fördert die Entwicklung des Menschen durch Erhalt und Rückgewinnung seines inneren und äußeren Gleichgewichts.


Der BDY ist Gründungsmitglied der Europäischen Yoga-Union (EYU), die ihrerseits ein Zusammenschluss von Yoga-Verbänden in Europa ist. Der BDY stimmt mit der EYU in dem Ziel überein, die Yoga-Verbände in den europäischen Ländern zu gemeinsamer Arbeit zusammenzuführen.

 
URL: http://www.yoga.de
 
 
 
zurück