DSLV: Deutscher Speditions- und Logistikverband e.V.

 
DSLV: Deutscher Speditions- und Logistikverband e.V.
 

Der Deutsche Speditions- und Logistikverband e.V. (DSLV) ist ein noch recht junger Verband. Er wurde am 11. April 2003 in Bonn gegründet. Zusammengeschlossen haben sich darin die beiden wichtigsten Interessenvertretungen der Branche - der Bundesverband Spedition und Logistik (BSL) und die Vereinigung Deutscher Kraftwagenspediteure (VKS). Mit rund 4.000 Mitgliedern repräsentiert der DSLV etwa 90 Prozent des bei circa 55 Milliarden Euro liegenden Branchenumsatzes und ist damit die einzige Spitzenorganisation im deutschen Verkehrsgewerbe, die das gesamte Leistungsspektrum aus Spedition und Logistik abdeckt. Mit einer Hauptgeschäftsstelle in Bonn, Repräsentanzen in Berlin und Brüssel und direkten Drähten in die internationalen Spediteurorganisationen sowohl in Europa als auch weltweit, ist der DSLV überall da, wo die Zeiger der Wirtschaft gestellt werden, wo Politik gemacht wird. Er ist gefragt, seine Stimme hat Gewicht. Als Gesprächspartner, Berater und Sprachrohr der Branche - mit klarem Profil und deutlichen Positionen.

Dabei versteht sich der DSLV neben seiner traditionellen Rolle als Sprachrohr der Branche auch als Berater und Dienstleister. Als Organisation aus dem Gewerbe für das Gewerbe ist er zugleich Serviceeinrichtung für die Mitgliedsunternehmen und sorgt für Wissenstransfer aus der Praxis für die Praxis. Daneben sieht der Verband seine Aufgaben darin, die Branche auf ihrem Weg ins elektronische Zeitalter mit Rat und Tat zu "begleiten", die berufliche Aus- und Weiterbildung zu fördern, und der Öffentlichkeit die Bedeutung der Logistik als Wachstumsmotor näher zu bringen.

Die Leistungen:


Der DSLV beteiligt sich an der verkehrspolitischen Diskussion und nimmt im Sinne seiner Mitgliedsunternehmen Stellung zu Gesetzesvorhaben, geplanten Verordnungen und Richtlinien. Er setzt sich ein, schaltet sich ein und vertritt die Interessen des Gewerbes auch gegenüber der verladenden Wirtschaft und den Verkehrsträgern
Praxisorientierte Fachausschüsse, Kommissionen und Arbeitskreise beschäftigen sich intensiv mit der Analyse logistischer, rechtlicher, organisatorischer und betriebswirtschaftlicher Fragen und erarbeiten innovative Lösungen
Der Verband hält seine Mitgliedsunternehmen auf dem Laufenden, informiert aktuell und ausführlich über alles, was ihnen die Arbeit erleichtert. Nach außen bezieht er Stellung, plaziert Gewerbepositionen in der Öffentlichkeit
Sowohl auf Bundes- als auch auf regionaler Ebene bietet die Verbandsorganisation fachspezifische Foren, Seminare und Workshops

 
URL: http://www.spediteure.de
 
 
 
zurück