FVLR: Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.

FVLR: Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.

 
FVLR: Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V.
 

Der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR e.V.) ist in Detmold als Verein eingetragen. Er ist der Rechtsnachfolger des Fachverbandes Lichtkuppel, Lichtband und RWA e.V. (FVLR e.V.), der seinerseits aus dem 1982 gegründeten Fachverband Lichtkuppel (FVL e.V.) hervorgegangen ist. 2007 ist der Sitz und die Geschäftsstelle von Köln nach Detmold verlegt worden.

Der FVLR hat es sich zum Ziel gemacht, europaweit produktneutrale, sachliche und fundierte Forschungs- und Informationsarbeit zu leisten - bei Planern, Architekten, Entscheidungsträgern und Anwendern. Die inhaltlichen Kompetenzschwerpunkte des FVLR liegen in den Bereichen "Rauchschutz" und "Tageslicht".

Die Bedeutung von Tageslicht für die Gesundheit, das Wohlbefinden, aber auch für die Arbeitssicherheit und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern wurde in den vergangenen Jahren - nicht zuletzt auch auf der Grundlage verschiedener, auch vom FVLR initiierter Studien - klar erkannt. Dennoch werden diese Erkenntnisse von den Bauschaffenden bislang noch zu wenig genutzt. Hier setzt die Forschungs- und Informationsarbeit des FVLR an. Mit verschiedenen wissenschaftlich fundierten Publikationsreihen wie den FVLR-Heften, den Newslettern BRANDAKTUELL und TAGESLICHTAKTUELL, Studien, Fachbüchern und dem umfangreichen Internetportal www.fvlr.de wendet sich der Verband an Planer, Architekten und Ingenieure sowie an den akademischen Nachwuchs aus Architektur und Bauwesen.


Darüber hinaus ist der FVLR auch aktives Mitglied in Eurolux, der Vereinigung der europäischen Hersteller von Lichtkuppeln, Lichtbändern und RWA, und wirkt in den einschlägigen Gremien zur internationalen und europäischen Normungsarbeit mit.

 
URL: http://www.fvlr.de
 
 
 
zurück