Bundesinnung für das Flexografen-Handwerk

 
Bundesinnung für das Flexografen-Handwerk
 

Die Bundesinnung für das Flexografen-Handwerk wurde 1967 als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet, um die Flexografie-Betriebe des Handwerks auf Bundesebene zusammenzufassen und deren Interessen in vielfältiger Weise zu vertreten. Da die Interessen der Flexografen vorwiegend auf das Fachliche ausgerichtet sind, führt die Bundesinnung für das Flexografen-Handwerk eine Geschäftsstellengemeinschaft mit dem Bundesverband Druck und Medien e.V., um mit dessen Fachbereich Flexografie im Ausschuss Technik + Forschung einen fachlichen Pool zu bilden, der den Mitgliedern beider Institutionen zugute kommt. Die Mitgliederversammlungen der Bundesinnung werden als Fachtagungen durchgeführt.

Die Bundesinnung für das Flexografen-Handwerk ist auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung vielseitig tätig. Das betrifft die Ordnungsmittel für die Aus- und Weiterbildung aber auch die Organisation und Durchführung im handwerklichen Meisterprüfungswesen.

 
URL: http://www.flexografie.de
 
 
 
zurück